VLG Eisenbach

News

14.09.2014 Nur wenige Teilnehmer beim 16. Duathlon der VLG Eisenbach

Mit insgesamt 67 Teilnehmern in vier verschiedenen Wettbewerben verzeichnete die VLG Eisenbach in diesem Jahr einen absoluten Minusrekord.

Ob und wie es mit dem Duathlon bei der VLG in Zukunft weiter geht steht noch in den Sternen und bedarf noch einiger Überlegungen. Am schlechten Wetter kann es nicht gelegen haben, fiel doch den ganzen Tag kein Tropfen Regen. Sicher hat eine erstmals an diesem Termin in Limburg durchgeführte Volkslaufveranstaltung den Verein etliche Teilnehmer gekostet.
Nichts desto Trotz bemühte sich die VLG Eisenbach, den Teilnehmern einen angenehmen und schönen Wettkampftag auf einer von der Gemeinde Selters bestens präparierten Strecke zu bieten.

Beim Bambini – Duathlon über 200 Meter Lauf, 1 KM Rad und 200 Meter Lauf siegte die 9-jährige Lene Keßler vom DSW Darmstadt in 3:50 Minuten vor Cara Luna Hernandez Soler von der LSG Goldener Grund in 4:15 Minuten und Lea Borst von der TSG Limbach in 4:24 Min. Tom Borst von der TSG Limbach wurde hier schnellster Schüler in 3:55 Minuten vor Tim Otto, VLG Eisenbach in 4:33 Min. und Jan Lüttke, Limbach in 4:47 Minuten.

Der Wettbewerb der Schüler über 500 Meter Lauf, 2.500 Meter Rad und 500 Meter Lauf hatte nur 6 Teilnehmer von denen der Bad Camberger Marvin Kreis im Trikot des SV Poseidon Limburg in hervorragenden 9:44 Minuten siegte. Platz 2 für Mika Keßler vom DSW Darmstadt in 10:20 Min. und Rang 3 für Pirmin Scheel von der TSG Limbach in 10:45 Minuten.

Beim Langstreckenduathlon über 2,5 KM Lauf 20 KM Rad und 2,5 KM Lauf siegte Haimo Kiefer von den Skils 04 Frankfurt in 1:01:25 Stunden vor seinem Vereinskollegen Sebastian Siegismund der 1:02:20 Std. benötigte. Platz 3 ging an Lüder Schulz-Nigmann von der Tria Equipe Elz in 1:06:08. Daniel Pittner von der VLG Eisenbach verpasste als Sieger der M 30 mit Platz 4 der Gesamtwertung und der Zeit von 1:06:57 nur knapp das Siegertreppchen.

Schnellste Frau wurde die Bad Cambergerin Ellen Kreis im Trikot des SV Poseidon Limburg in 1:24:24 Std., gefolgt von Nadja Schnierer VLG in 1:31:34 und Silke Lennarz, LSG Goldener Grund in 1:39:23 Stunden.

Die VLG Eisenbach gewann die Mannschaftswertung der Langstrecke in der Besetzung Daniel Pittner, Marc-Michael Schloß und Christoph Giegerich in 3:38:29 Stunden vor dem Team „ die Schönen und das Biest „ mit Björn Ulbricht, Tim Boschenko und Marco Böß in 4:00,06 Stunden.

Beim abschließenden Volksduathlon über 1 KM Lauf, 10 KM Rad und 1 KM Lauf starteten 25 Teilnehmer. Es siegte Lukas Kragl vom TuS 06 Heltersberg, dem Stammverein von Rad-Weltmeister Udo Böltz in 30:58 Minuten vor dem Münsterer Stefan Lohr von Torpedo Goldener Grund, der 31:08 Minuten benötigte. Dritter wurde Armin Borst von der TSG Limbach in 31:14 Minuten.

Bei den Frauen siegte die Limbacherin Ines Borst in 36:26 Minuten vor Franziska Wehner von der TSG Nordwest Frankfurt in 37:54 und der Daubornerin Hannah Anheier die 44:31 benötigte.

Im Mannschaftswettbewerb siegte hier die TSG Limbach/Triathlon in der Besetzung Borst Armin, Borst Ines und Lüttke Andreas in 1:45:09 vor der VLG Eisenbach mit Peter Schnierer, Frank Falkenbach und Mirko Stockenhofen in 2:03.

Alle Ergebnisse mit Altersklassenwertung, sowie Bilder von allen Teilnehmern finden sich auf der VLG-WEB-Seite unter www.vlg-eisenbach.de.

zurück

Vereinigung von Läufern und Gehern (VLG) 1969 e.V. | Bergstraße 17 | 65618 Selters/Ts.
Telefon: +49 151 11 563 110 | E-Mail: | Internet: www.vlg-eisenbach.de