VLG Eisenbach

News

18.02.2018 Elli Grund „vergoldet“ den Kristallmarathon …

21° C bei einem Marathon Mitte Februar in der Mitte Deutschlands? Was zunächst wie ein Druckfehler aussieht, ist tatsächlich zutreffend.

Man darf nur „die Mitte Deutschlands“ nicht rein oberflächlich betrachten. Denn es ist die Rede vom Kristallmarathon, der 500 Meter unter der Erde bereits zum zwölften Mal vom Triathlonverein Barchfeld im Erlebnis Bergwerk Merkers, einem ehemaligen Kalisalzabbau, ausgerichtet wurde.

Neben Manfred Klenovsky-Grund im Halbmarathon waren Elli Grund, Gerd Krug und Gordon Wittayer im Eisenbacher VLG-Dress auf der Marathonstrecke „unter Tage“ anzutreffen.
Nach fast zweieinhalb Stunden Anreise und einer rasanten Fahrt mit dem Grubenaufzug tief in den Schacht, wurden die neuen „Kumpel“ mit Shuttle-Transportern nicht minder rasant zum Startpunkt - dem hallenartigen Großbunker, in dem bereits 2016 das Erfolgsformat „Deutschland sucht den Superstar“ gastierte - chauffiert.

Mit einer traumhaften Lasershow zu den Klängen von Evanescence wurde die Veranstaltung eröffnet und zu den Klängen des Steigerliedes konnte die erste Läufergruppe über 10 km auf die Reise geschickt werden. Eine Stunde später ertönte erneut das „Glück auf“ und die Halb- und Marathonis starteten.

Die 3,25 km lange Strecke, die als Rundkurs zu durchlaufen war, bot gleich nach dem Start schon den ersten Anstieg, dem noch viele weitere folgen sollten. Insgesamt mussten die Langstreckenläufer 750 Höhenmeter überwinden und auch die teilweise steilen Abstiege (bis zu 15% !) hatten es in sich. Die Streckenversorgung war an zwei Stellen angeordnet und bot alles, was das Läuferherz begehrte. Neben Wasser, Cola, alkoholfreiem Bier und Kohlehydratgels gab es auch Äpfel, Bananen, Salzbrezeln, Essiggurken und Schmalzbrote - natürlich auch mit Salz!

Nach 7 Runden und 2:20:17 Std. landete Manfred Klenovsky-Grund auf Platz 15 und hatte nun genügend Zeit die verbliebenen Marathonis (und hierbei insbesondere seine Tochter) anzufeuern.

Diese bewies einmal mehr ihre überragende Form und steuerte unbedrängt einem Start-Ziel-Sieg entgegen, während Gerd und Gordon die 750 Höhenmeter deutlich mehr zu schaffen machten. Und so bot sich am Ende des Rennens folgendes VLG-Klassement:
Auf dem ersten Platz aller(!) Frauen fand sich Elli Grund in 3:38:45 Std. wieder und wurde von ihrem Vater im Ziel stürmisch begrüßt. Rund eine Stunde nach ihr traf dann auch Gordon Wittayer ein und reihte sich nach 4:36:06 Std. auf Platz 20 seiner Altersklasse ein, ehe nach 5:01:20 Std. (Platz 25) sein „Laufbuddy“ Gerd Krug ebenfalls die Zeitnahme stoppen konnte.

Aber Platzierungen hin oder her: es war ein fantastisches Erlebnis, in dieser „unwirklich“ anmutenden Umgebung zu laufen und wird uns noch lange in Erinnerung bleiben!


Manfred, Gordon, Elli & Gerd über und unter Tage
(Fotos: VLG Eisenbach)



zurück

Vereinigung von Läufern und Gehern (VLG) 1969 e.V. | Bergstraße 17 | 65618 Selters/Ts.
Telefon: +49 151 11 563 110 | E-Mail: | Internet: www.vlg-eisenbach.de