VLG Eisenbach

News

10.06.2018 Quo Vadis Taunus Trail

Wenn der Vorstand der Jagdgenossenschaft Bad-Camberg-Erbach den Magistrat der Stadt Bad Camberg fünf Tage vor dem 4. Taunus Trail der VLG Eisenbach auffordert, die am 19.03.2018 erteilte Genehmigung zum durchlaufen der seit 3 Jahren genutzten Strecke zu widerrufen, dann muss man sich seitens der VLG Eisenbach fragen, ob es diese beliebte und geschätzte Veranstaltung in der bisherigen Form weiter geben kann.

Um den Magistrat vor den angedrohten Schadensersatzansprüchen oder juristischen Klagen durch den Pächter zu schützen, hatten die VLG-Verantwortlichen die Streckenführung über die Rennchaussee zum Hauser Bach umgelegt und auch vorher die 84 Teilnehmer die es betraf informiert und um Verständnis gebeten.

Insgesamt waren es 148 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die an den 4 verschiedenen Wettbewerben rund um den Eisenbacher Sportplatz teilnahmen.
In Anbetracht der großen Schwüle bei hochsommerlichen Temperaturen waren die Bambini- und Schülerklasse mit insgesamt 18 Teilnehmern nicht so gut besetzt wie erwartet.
Beim Jedermannlauf über die 5,6 KM kam Marius Braun vom Lf 1987 Villmar nach 21:14 Minuten mit großem Vorsprung ins Ziel. Von der VLG belegte Mirko Stockenhofen in der Klasse MJU 18 Platz 1 in 28:33 Minuten, Benedikt Ewald in der Klasse M 12 ebenfalls Platz 1 in 29:59 Minuten, genau wie Nick Kremer der als Sieger der M 13 mit 30:08,0 Minuten ins Ziel kam. Schnellste Frau wurde hier Lisa Müller von der TSG Eppstein mit der Zeit von 32:10 Minuten.

Der Hauptlauf über die 11,2 KM führte zum Glück zum großen Teil durch schattigen Wald. Hier siegte mit über 3 Minuten Vorsprung Marvin Reuter vom Team Treeworker Sports Team in hervorragenden 43:53 Minuten vor Christian Fröhlich aus Lindenholzhausen, der für das Running Team Bad Ems startet. Schnellste Frau war wieder einmal Martina Geismar-Steidl vom SC Oberlahn in 58:24,0 Minuten vor Silke Haas vom Team 50 in 58:43,0 Minuten.

Die befreundete LSG Goldener Grund stellte mit 8 Startern die größte Gruppe.

Der Dank der Veranstalter geht an den TuS Eisenbach für die Nutzung des Vereinsheimes und des gesamten Geländes, an die Gemeinde Selters, die die beim Unwetter beschädigten Feldwege noch kurzfristig herrichten lies, an den Bürgermeister Bernd Hartmann und den Ortsvorsteher Lothar Siegmund, die beide während der gesamten Veranstaltung dabei waren und auch die Starter auf die Reise schickten, an das DRK aus Niederbrechen welches in Anbetracht der großen Hitze vorsorglich einen Defibrillator mitgebracht hatte, aber auch an alle Mitglieder und Helfer, ohne deren ehrenamtlichen Einsatz eine solche Veranstaltung möglich wäre.

Alle Ergebnislisten, sowie jede Menge Fotos finden sich auf der WEB-Seite unter
www.vlg-eisenbach.de B.F.

zurück

Vereinigung von Läufern und Gehern (VLG) 1969 e.V. | Helenenstraße 3a | 65618 Selters/Ts.
Telefon: +49 6483 6522 | Fax: +49 6483 6522 | E-Mail: | Internet: www.vlg-eisenbach.de