VLG Eisenbach

News

01.09.2018 2. Koblenzer Sparkassen Marathon - Gordon meldet sich zurück …

Nachdem es im letzten Jahr verhaltene Beschwerden gegen ein Teilstück der Streckenführung gab, hatte der Veranstalter in diesem Jahr nachgebessert und eine neue, landschaftlich sehr attraktive Passage eingefügt - was dann auch mit einem Teilnehmerzuwachs von rund 40% belohnt wurde. Und so machten sich am ersten Sonntag im September dann rund 2.000 Sportbegeisterte über verschiedene Distanzen auf den Weg durch Koblenz an Rhein und Mosel entlang.

Wie bereits im Vorjahr, waren es von der VLG Eisenbach auch bei der zweiten Auflage wieder Elli Grund und ihr Vater Manfred Klenovsky-Grund, die beide die Halbmarathon-Distanz gewählt hatten sowie Gerd Krug und - nach über zweimonatiger Wettkampf-Abstinenz - Gordon Wittayer, die den Marathon bewältigen wollten.
Pünktlich um 9:00 Uhr fiel der Startschuss in der frisch sanierten CGM-Arena auf dem Koblenzer Oberwerth. Nach einer Stadionrunde wurden die Läuferinnen und Läufer auf die Strecke entlassen, die bereits zu dieser frühen Stunde von einigen begeisterten Zuschauerinnen und Zuschauern besucht war.

Die vier VLG’ler ließen es allesamt entspannt angehen, wobei die Motive unterschiedlicher Natur waren:

Elli - die nach ihrer Verletzungspause nach und nach zurück zu alter Stärke findet - um ihr Bein nicht zu sehr zu strapazieren; Manfred, um seine leichten Meniskusprobleme nicht zu verstärken; Gerd, weil er unter leichten Magenproblemen litt und Gordon, der sich durch die längere Laufpause erst wieder in die langen Läufe und Wettkämpfe zurückfinden muss.

Trotzdem lief es bei allen ausgesprochen gut. Elli erreichte bereits nach 1:47:14 Std. sichtlich zufrieden das Stadion und belegte mit dieser Zeit den 9. Platz in der WHK. Wenige Minuten später beendete Gordon seine erste Runde und begegnete kurz nach der Durchquerung des Marathontors seinem Mannschaftskollegen Manfred, der mit 2:05:22 Std. als 60. seiner Altersklasse ebenfalls finishte. Gerd war da ebenfalls schon auf seiner zweiten Runde unterwegs.

Somit war die Hälfte des VLG-Teams schon im Ziel, als das Wetter etwas abkühlte und windiger wurde. War Gordon bis KM 36 noch auf einem „gut unter 4 Stunden-Kurs“ unterwegs, musste er nun dem Trainingsrückstand Tribut zollen und deutlich langsamer werden. Gerd machte sein Magen ebenfalls zunehmend zu schaffen und somit war auch bei ihm das Vorhaben einer neuen persönlichen Bestzeit nicht mehr zu realisieren. Trotz aller Widrigkeiten biss sich das erfahrene VLG-Marathongespann durch und finishte in 4:20:38 Std. (Gordon) und 4:28:52 Std. (Gerd) auf den Plätzen 14 und 19 in der AK-Wertung.

Somit ist die Generalprobe für ihren 100 km-Lauf am 6. Oktober durchs schöne Taubertal durchaus als gelungen zu bezeichnen, wenngleich noch einige Trainingseinheiten erforderlich sein dürften.

Auch an den Veranstalter an dieser Stelle noch einmal ein großes Lob und Dankeschön für eine wirklich toll organisierte Veranstaltung, die nur wenige Wünsche offen ließ …


Elli, Gerd, Gordon & Manfred

(Foto: Elli Grund)

zurück

Vereinigung von Läufern und Gehern (VLG) 1969 e.V. | Bergstraße 17 | 65618 Selters/Ts.
Telefon: +49 151 11 563 110 | E-Mail: | Internet: www.vlg-eisenbach.de