VLG Eisenbach

News

26.06.2019 Alle Jahre wieder … – VLG Eisenbach beim Münz-Firmenlauf am Start

Es ist in den letzten Jahren schon fast ein Ritual geworden, dass eine Abordnung der VLG Eisenbach als Gastläufer für den Arbeitgeber von VLG-Mitglied Nadine Wittayer – dem Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein – an den Start des Firmenlaufes in Koblenz geht.

Und ebenso wiederkehrend ist zum einen die perfekte Organisation der Veranstaltung durch das Team um Bernhard Münz als Veranstalter des Events und zum anderen auch die tolle Arbeit durch die Mannschaft rund um Teamkapitän Hans-Georg Weinand auf der Seite des Klinikums, der alljährlich eine immer größer werdende Läuferschar an mittlerweile fünf Standorten zu koordinieren hat.

Die Stimmung wusste auch bei der bereits 17. Auflage absolut zu überzeugen, wenngleich die Temperaturen schon fast zu warm für sportliche Höchstleistungen waren. Jedoch hatte der Veranstalter vorgesorgt und zwei Duschen auf der Strecke installiert, die eine willkommene Abkühlung in den Koblenzer Straßen darstellten. Der neue Rekord von 14884 Finishern zeigt die Beliebtheit dieser Megaveranstaltung.

Die insgesamt 19-köpfige Truppe „VLG & Friends“ trug letzten Endes mit zum zweiten Platz in der Mannschaftswertung „größtes Team“ bei – mit 512 Finishern musste man sich in diesem Jahr nur der Debeka geschlagen geben, die mit 543 Zielankünften aufwarten konnte.

Nachdem Elli, Gerd und Gordon bereits in einem früheren Starterfeld auf die Strecke gingen, konnten sich Esther und Frederik etwas länger auf die bevorstehende Hitzeschlacht vorbereiten. Gordon kam gut vom Start weg und hatte weitestgehend „freie Bahn“ auf der Strecke – Elli und Gerd hatten etwas weniger Glück und wurden bereits kurz nach Rennbeginn durch deutlich langsamere Läufer ausgebremst. Hier wäre eine bessere Selbsteinschätzung der Teilnehmer im Hinblick auf die Startfeldeinteilung wünschenswert. Aber da es bei dieser Veranstaltung ja eigentlich mehr um den Spaßfaktor geht, tat es der Stimmung nicht wirklich einen Abbruch …

Esther, die innerhalb der letzten acht Wochen bereits schon wieder zweimal auf den Zielfotos eines Marathons zu finden war und zwei Tage später den Halbmarathon in Trier finishen sollte, ist wieder vollends zurück auf der Piste. Als letzter VLG-Läufer kam Frederik ins Ziel, der seinem Namen als „Strong Viking“ alle Ehre machte und seine Tochter Hanna, die nach knapp 1 km über starke Schmerzen klagte, teilweise über den Rundkurs trug.

Die VLG-Ergebnisse im Einzelnen:

Wittayer, Gordon 22:18 min.  504. Platz aller Männer / 6. Platz Klinikwertung m

Grund, Elli 25:30 min.  166. Platz aller Frauen / 4. Platz Klinikwertung w

Krug, Gerd 25:59 min.  2094. Platz aller Männer / 20. Platz Klinikwertung m

Dr. Vornholt, Esther 27:47 min.  408. Platz aller Frauen / 9. Platz Klinikwertung w

Weber, Frederik 44:29 min.  8311. Platz aller Männer / 118. Platz Klinikwertung m

Nach dem Erreichen des Ziels und der folgenden fantastischen Versorgung im Teamzelt begann nun die große – inzwischen legendäre – RPR 1-Party, die erst in den späten Abendstunden ihren Ausklang fand …

Ein riesiges Dankeschön geht an dieser Stelle noch einmal an die Geschäftsleitung des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein für die fantastische Unterstützung – wir freuen uns bereits jetzt schon sehr, dass wir auch im nächsten Jahr wieder Teil einer so tollen Truppe sein dürfen!

Nicht vergessen möchten wir auch die Verantwortlichen der Stadt Koblenz sowie die zahllosen Helfer von Feuerwehr, Polizei und Sanitätskräften und natürlich das Team um Bernhard Münz, die mal wieder einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gewährleisteten…

Auf Wiedersehen im nächsten Jahr!



Ein Teil der VLG-Mannschaft vor der Festung Ehrenbreitstein
(Foto: Nadine Wittayer)



Die Mannschaft „VLG und Freunde" im Klinik-Dress
(Foto: Nadine Wittayer)

zurück

Vereinigung von Läufern und Gehern (VLG) 1969 e.V. | Bergstraße 17 | 65618 Selters/Ts.
Telefon: +49 151 11 563 110 | E-Mail: | Internet: www.vlg-eisenbach.de