VLG Eisenbach

News

06.09.2019 Nadja Schnierer rennt gegen Rheuma

Vom 4. bis 7. September weilte VLG-Mitglied und Medizinstudentin Nadja Schnierer in der Barockstadt Dresden, um am Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie teilzunehmen.

Gemeinsam mit über 200 weiteren Kongressteilnehmern machte sich die VLG-Athletin freitagmorgens in aller Frühe auf den Weg an die Elbe, um bei der Veranstaltung „Rennen gegen Rheuma“ für den guten Zweck zu laufen. Bei der Veranstaltung handelte es sich um einen Spendenlauf für die Deutsche Rheumastiftung, die den Erlös u.a. für die Erforschung und Entwicklung neuer Rheumatherapien einsetzen wird. Nach dem Start um 6:30 Uhr am Palaisgarten führte die Strecke die Läufer am sog. Königsufer entlang, von wo aus sie einen herrlichen Sonnenaufgang über der Elbe genießen konnten. Diesen berühmten Blick auf die Dresdner Stadtsilhouette mit Hof- und Frauenkirche nennt man „Canaletto-Blick“. Der Maler Bernardo Bellotto, genannt Canaletto, malte im 18. Jahrhundert eine realistische Stadtansicht von Dresden mit eben diesem Motiv. Nicht umsonst nennt man die Stadt an der Elbe auch „Florenz des Nordens“.

Nach der Passage der malerischen Stadtsilhouette wurde nach 2,5 km der Wendepunkt der Laufstrecke passiert. Auf dem Rückweg bot sich den Läufern erneut ein wunderschöner Blick auf die monumentalen Bauten der sächsischen Landeshauptstadt. Obwohl bei der Veranstaltung Spaß und der gute Zweck im Vordergrund standen, wurden beachtliche Zeiten gelaufen. So kam der erste Finisher bereits nach 20:05:34 min. ins Ziel. Die VLG-Athletin überraschte sich selbst mit einer Zeit von knapp unter 30 min. Nach der anschließenden Dusche und dem Frühstück ging es für die Teilnehmer wieder ins Kongresszentrum, wo spannende Vorträge auf sie warteten.



Foto (Nadja Schnierer): Blick auf das linkselbische „Terrassenufer“ Dresdens

zurück

Vereinigung von Läufern und Gehern (VLG) 1969 e.V. | Bergstraße 17 | 65618 Selters/Ts.
Telefon: +49 151 11 563 110 | E-Mail: | Internet: www.vlg-eisenbach.de