VLG Eisenbach

News

28.08.2022 234,3 Kilometer – 5.500 Höhenmeter – Ötztaler Radmarathon 2022

4.400 Rennradfahrer aus der ganzen Welt erfüllten sich am frühen Sonntagmorgen um 06.40 Uhr den Traum, beim anspruchsvollsten Radmarathon der Alpen an den Start zu gehen.

Wie schon im Vorjahr, waren von der VLG Eisenbach Marko Kolbach und Daniel Pittner dabei. Neu hinzugekommen war Michael Rembser, der nach seiner Teilnahme beim Allgäu- Triathlon noch eine Woche Urlaub in den Bergen drangehängt hatte. Von Sölden führte die Strecke über vier Alpenpässe, den Kühtaisattel, Brenner- und Jaufenpass, Timmelsjoch nach Südtirol und wieder zurück.

Daniel Pittner erreichte schließlich als schnellster Eisenbacher das Ziel auf dem Marktplatz in Sölden nach 9:47:43,6 Stunden als 901. der Gesamtwertung und 410. der Altersklasse MK 1 und war nur 3 Minuten langsamer als vor einem Jahr an gleicher Stelle. Es folgte Marko Kolbach, der als 1.636. der Gesamtwertung und 744. der AK1 nach 10:43:31,2 ankam und rund 14 Minuten langsamer als im Vorjahr war. Michael Rembser beendete sein Radabenteuer auf Platz 2.415 der Gesamtwertung und Platz 1.051 der AK 1 nach 11:41:41,3 Stunden.

Daniel Pittner wörtlich: „ Ötztal war heute hart. Ohne gezielte Vorbereitung war`s hinten raus am Timmelsjoch ganz schön zäh „.

Bernd Falkenbach



Das Lisa Rembser-Foto zeigt v.l.n.r. Marko Kolbach, Steffen Lückerath von den Kettenhunden, Daniel Pittner und Michel Rembser mit seinem Hund am Samstag in Sölden.

zurück

Vereinigung von Läufern und Gehern (VLG) 1969 e.V. | Bergstraße 17 | 65618 Selters/Ts.
Telefon: +49 151 11 563 110 | E-Mail: | Internet: www.vlg-eisenbach.de