VLG Eisenbach

News

23.09.2018 VLG-Dreigestirn beim Stadtlauf in Polch –10 km-Premiere für Jeremy Weber

Am 23. September fand in Polch bereits zum 16. Mal der Griesson-de Beukelaer Stadtlauf statt. Diese Veranstaltung ist mittlerweile bereits eine feste Größe im regionalen Laufkalender und wird durch das erfahrene Veranstaltungsteam um Bernhard Münz organisiert. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass sich bereits vorab in allen angebotenen Disziplinen bereits über 1.600 Laufwillige angemeldet hatten.

Die Farben der VLG Eisenbach wurden in diesem Jahr von Gerd Krug (Mara Thoni), Gordon Wittayer (Running Flash) und seinem Sohn Jeremy Weber (Quentin) über die 10 km-Strecke getragen. Jeremy, der bereits einige Wettkampfstarts über 5 km vorweisen kann, wollte sich erstmals an der längeren Strecke versuchen, um sich - darauf aufbauend - in absehbarer Zeit auch an die Halbmarathon-Distanz zu wagen.

Durch einen Fehler bei der Anmeldung waren die VLG’ler allerdings nicht im Jedermannslauf sondern im „Champions Run“-Feld gemeldet. Hier durfte ein Zeitlimit von 56 Minuten nicht überschritten werden, um nicht aus der Wertung zu fallen. Somit war schon vor dem Start eine gewisse Brisanz im Rennen, denn schließlich sollte der erste Wettkampf für Jeremy nicht ohne offizielle Zeitnahme und die damit verbundene Urkunde enden.

Nachdem das 5 km-Feld pünktlich um 11:00 Uhr auf den Rundkurs durch Polch startete, traten die 10 km-Athleten zwei Minuten später an die Startlinie. In rasantem Tempo flogen die Teilnehmer über die Strecke (Siegerzeit 33:13 Minuten!)und somit war es nicht verwunderlich, dass der VLG-Tross sich vom Start weg am Ende des Feldes einsortierte. Doch es ging am heutigen Tag nicht um eine Platzierung …

In Vorbereitung ihres 100 km-Abenteuers durchs Taubertal am 06. Oktober, ließen es Gerd und Gordon ruhig angehen und begleiteten Jeremy zunächst beide als Paceläufer. Jedoch wurde mit zunehmender Renndauer das Wetter deutlich regnerischer, so dass Gerd sich nach rund 4 Kilometern vom Vater-Sohn-Gespann absetzte, um etwas trockener zu bleiben. Vorwegnehmend sei gesagt, dass dieser Plan nicht aufging, zu stark war dann doch der Regen ...
Gordon und Jeremy zogen indes weiter unbeirrt ihre Runden (sechs an der Zahl) und setzten den Plan der 10 km-Premiere erfolgreich in die Tat um. Auch die gefürchtete Cut-Off-Zeit konnte bezwungen werden und nach 54:20 Minuten überquerten sie schließlich die Ziellinie. Im Feld der „Jedermänner“ hätte diese Zeit für den 2. Platz in der Altersklasse gereicht!

Gerd war schon ein paar Minuten eher - nämlich 51:32 Minuten nach dem Start - bereits zurück und konnte die Gebäcktüte, die von Griesson-de Beukelaer (dem Hauptsponsor des Laufes) für alle Teilnehmer ausgehändigt wurde, entgegennehmen.

Abgerundet wurde der Lauftag durch ein alkoholfreies Erdinger, ein paar Prinzenkekse und jede Menge Streckenfotos, die am Folgetag zum Download bereitstanden. Als Fazit bleibt der 16. Polcher Stadtlauf trotz widriger Wetterumstände bei den VLG-Teilnehmern in guter Erinnerung.




Jeremy, Gordon & Gerd am Start
(Foto: Gordon Wittayer)


Gerd im Ziel
(Foto: www.muenz-sportbild.de)



Vater und Sohn …
(Foto: www.muenz-sportbild.de)



Die VLG-Truppe in der Fotobox
(Foto: www.muenz-sportbild.de)

zurück

Vereinigung von Läufern und Gehern (VLG) 1969 e.V. | Bergstraße 17 | 65618 Selters/Ts.
Telefon: +49 151 11 563 110 | E-Mail: | Internet: www.vlg-eisenbach.de